Infostände an Münchner Jobcentern, Juli 2018

organisiert von Franziska Klotz, Sprecherin des KV Starnberg

 

 

DIE LINKE. München solidarisiert sich mit Erwerbslosen und Sozialhilfeempfängern im Raum München.

 

Ein Monat mit berührenden, bereichernden und motivierenden Gesprächen geht zu Ende. Einmal wöchentlich haben Genoss*innen Infostände vor wechselnden Jobcentern in ganz München aufgebaut. Es wurde Kaffee ausgeschenkt, über Missstände in der Politik gesprochen und auf die von der Partei eigens angebotene Hartz IV Beratungsstelle aufmerksam gemacht.

Mit auf Transparenten formulierten Fragen „Was ist für Sie das Schlimmste an Hartz-IV? “ und „Was wünschen Sie sich von der Politik?“ gewannen wir Einblicke in die Sorgen, aber auch in die Erwartungen der Passanten

Eine Frau, die aufgrund chronischer körperlicher, sowie seelischer Leiden nicht arbeitsfähig ist, wünschte sich nach einigen Schicksalsschlägen nichts sehnlicher, als mit ihrem 9-jährigen Sohn, der Urlaub bisher nur aus Erzählungen kennt, eine kleine Reise zu unternehmen. Mit Hartz IV leider nicht möglich.

Auch das Thema Bedarfsgemeinschaften bewegt viele und motiviert uns weiter dafür zu kämpfen, dass jeder Mensch individuell seine Leistung erhält und somit nicht gezwungen wird, sich von Mitbewohnern oder Partnern abhängig zu machen.

Franziska Klotz, Vorstand im KV Starnberg und selbst aufgrund einer chronischen Erkrankung seit mehreren Jahren auf Sozialhilfe angewiesen, weiß wie zermürbend die Abhängigkeit von Sachbearbeitern sein kann und wie realitätsfern die Paragraphen des SGB ll und Xll teils sind:

„Allein die Angst eine Frist zu verpassen und deshalb sanktioniert zu werden, immer rechnen zu müssen und keine Aktivität wirklich genießen zu können, da man sie sich eigentlich nicht leisten kann, sowie der Druck, der durch die herrschende Stigmatisierung gegenüber Sozialleistungsempfängern entsteht, bewirken nicht die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt – im Gegenteil – der permanente psychische Stress kann sogar in die dauerhafte Arbeitsunfähigkeit führen. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, Betroffenen zu zeigen, dass sie damit nicht alleine sind. Deshalb möchte ich Ihnen hier eine Stimme geben.

“Wir danken allen Genoss*innen, die sich aktiv für den Stand eingesetzt haben und schon die nächsten Stände planen. Sowohl Besucher*innen, als auch Jobcentermitarbeiter*innen nahmen den Stand gut auf und kamen mit unseren Genoss*innen ins Gespräch. Wir hoffen darauf, dass die Bundesregierung unseren Forderungen endlich nachkommt und sich ebenfalls für ein menschenwürdiges Leben mit Teilhabe in der Gesellschaft für Alle einsetzt. Wir werden es weiterhin tun.

Am 5. Oktober 2018 ist auch ein Infostand vor dem Jobcenter in Starnberg geplant.

Wahlkampfveranstaltungen zur Bundestagswahl 2017 - Juli bis 24. September

 

Termine der Infotische:

 

Samstag 12. August 2017           Landsberg/Lech, 10.30 - 14 Uhr, Ludwigstraße, Georg-Hellmair-Platz, unterhalb des Brunnens

Bernhard Feilzer 

Samstag, 26. August 2017         Germering 10.30 

14 Uhr, Marktplatz an der Stadthalle


Samstag 9. September 2017      Gilching 10.30 - 14 Uhr, "Am Markt"


Samstag 23.September 2017     Starnberg 10.30 - 14 Uhr, Kirchplatz 

 

Veranstaltungen mit der Teilnahme unseres Direktkandidaten Bernhard Feilzer:

 

Termin:             Freitag, 14.Juli 2017
Uhrzeit:            19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Veranstaltung:   Lesung mit anschließender Diskussion
Thema:             Umwelt
Titel:                 Aus kontrolliertem Raubbau -
                        Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und
                        Armut produzieren

Referentin:        Kathrin Hartmann,
Ort/:                 Schlossberghalle, Vogelanger 2, 82319 Starnberg
Raum:              Kleiner Saal, Eintritt frei                                
Veranstalter:     DIE LINKE. KV Starnberg


Über Kathrin Hartmann und ihr Buch »»


Termin:             Montag, 17. Juli 2017
Uhrzeit:            19.00 Uhr
Veranstaltung:   Podiumsdiskussion
Thema:              Asyl
Ort:                  Gauting, Bosco Saal

____________________________________________________________

Termin:             Donnerstag, 24.August 2017,
Uhrzeit:            19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Veranstaltung:   Vortrag mit anschließender Fragerunde
Thema:             Arbeit
Titelvorschlag:   „Gute Arbeit“
Referent:           Klaus Ernst,
Ort:                   Stadthalle, Landsberger Str. 39, 82110 Germering
Raum:               Nachtasyl                

 

Klaus Ernst                                                               Bernhard Feilzer


Termin:                 Freitag, 15.September 2017

Uhrzeit:             18:00 Uhr
Veranstaltung:   Podiumsdiskussion
Thema:             Jungwähler
Titelvorschlag:   Bundestagswahl 2017
Ort:                  Jugendhaus Wörthsee, Graf-Toerring-Straße 13, 82237 Wörthsee
Veranstalter:     Trägerverein JHW



Termin:              Montag 18. September 2017

Uhrzeit:             10.00 Uhr

Veranstaltung:    Podiumsdiskussion

Thema:             Wahlkampfthemen

Ort:                   Landheim Schondorf

Veranstalter:      Schüler des Landheims Schondorf  

 

Es trafen sich die aussichtsreichsten Direktkandidaten des Wahlkreises Landsberg – Starnberg zu einer Schüler-geleiteten Podiumsdiskussion  im Landheim Schondorf.

Bericht von der Veranstaltung »»

18. November 2016

 

Veranstaltung des regionalen Landkreisbündnisses Stop CETA, TTIP, TISA

Am 18. 11. 2016 fand im Gautinger Bosco (Kulturzentrum) um 18.30 eine Veranstaltung des regionalen Landkreisbündnisses Stop CETA, TTIP, TISA zur Information über die neueste Entwicklung der Verhandlungen über diese Abkommen sowohl unter dem europäischen Aspekt, als auch über die Situation nach dem vorläufigen Verfassungsgerichtsurteil, das die Stellung der BRD in diesem "Spiel“ festlegt.

Auf dem Podium war neben einem Vertreter von Bund Naturschutz, einem Bundestagsabgeordneten der Grünen unser Genosse Klaus Ernst, der engagiert die Folgen dieser Abkommen für uns Bürger beleuchtete und auch den Stand, wie von unserer Seite aus weiter agiert werden kann. Auch auf Fragen aus dem Publikum konnte er kompetent Auskunft geben.

Somit war es ein erster wichtiger Schritt für das Landkreis-Bündnis - und damit auch für unseren Kreisverband der LINKEN - auch hier im Bereich LKR STA die Bürger verstärkt zu informieren und aufzurütteln. Denn es träfe jeden von uns - vom städtischen Bürger bis zum Landwirt - wenn wir diese Abkommen nicht verhindern könnten.

Bernhard Feilzer, KV-STA

23. Juni 2016

 

Einsatz für einen fairen Welthandel

 

Infostand des Aktionsbündnisses "Stop CETA" am 23.7. am Gilchinger Marktplatz


Auch in Gilching haben Unterstützer des Aktionsbündnisses "Stop CETA" am Samstag Unterschriften gesammelt, informiert und zur bundesweiten Demonstration am 17.9.16 eingeladen. CETA ist das geplante Freihandelsabkommen der EU mit Kanada und wird oft als "kleine Schwester" von TTIP bezeichnet. Es ist zu befürchten, dass die Durchsetzung von CETA eine Blaupause für TTIP ist und damit Sonderklagerechte für Konzerne sowie niedrigere Umwelt- und Verbraucherstandards Einzug halten würden.

Dem Aktionsbündnis "Stop CETA" gehören z. Zt. 45 Organisationen und die Parteien Bündnis 90/ Die Grünen, Die Linke und die Freien Wähler an. Im Bild: Anja Kiemle, die Vorsitzende des Ortsverbands Gilching von den Grünen und Bernhard Feilzer, Vorstandsmitglied im Kreisverband Starnberg Die Linke.

16. Juli 2015

Wegen der aktuellen Probleme mit Griechenland fand am Freitag, den 17. Juli eine Sondersitzung im Bundestag statt.

Aus diesem Grund hat sich die Teilnehmerliste der Diskussion im Mälzer Stüberl geändert.

Klaus Ernst und Nicole Gohlke waren nicht anwesend. Zu Eva Bulling-Schröter und Harald Weinberg kam noch Xaver Merk, Landessprecher und Mitglied des Bundesvorstandes DIE LINKE. dazu, der als Griechenlandkenner die Situation dort in die Diskussion einbringen kann.

Sommertour der bayrischen MdB’s Eva Bulling-Schröter, Harald Weinberg und Landessprecher Xaver Merk am Donnerstag, 16. Juli 2015 

 

Das folgende Programm wurde vom Kreisverband Starnberg in Zusammenarbeit mit dem Regionalbüro Süd der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag erstellt.

Programm:
10.00-13.00: Herrsching, S-Bahnhof: Infostand mit Rotem Blitz, dabei ist Eva
12.30-14.00: Wanderung mit Eva von Herrsching zum Kloster Andechs
14.00-15.30: Führung durch die Klosterbrauerei, dabei sind Eva und Harald
16.00-17.00: Führung durch das Kloster,  Fürstentrakt, Bibliothek, Heilige Kapelle (Grab Carl Orff),                                                         Grütznerstüberl, Altes Sudhaus, mit Eva
17.00-18.00: Mälzer Stüberl: Abendessen, Selbstbedienung, bei gutem Wetter auch im Freien
18.30-20.30: Mälzer Stüberl: Diskussion zum Thema:

                    "Das muss Drin sein: Für gute Arbeit und ein gutes Leben in Bayern                              
                    Eva Bulling-Schröter, Harald Weinberg und Xaver Merk

                    Moderation: Sieglinde Knöchner


Die oben angegebenen Zeiten ermöglichten den Zugang zu den einzelnen Ereignissen, die getrennt wahrgenommen werden konnten.

Das muss drin sein »»

23. Mai 2014

Infostand zur Europawahl

Freitag, 23. Mai 2014

am Marktplatz in Gilching von 15.00 bis 18.00 Uhr

 

 

13. September 2013

Infostand zur Bundestagswahl

Freitag 13. September 2013

Starnberg, Kirchplatz

27. August 2013

Infostand zur Bundestagswahl

Dienstag 27. August 2013

Herrsching

28. Mai 2009

Infostand zur Europawahl mit Thomas Händel

Donnerstag, 28. Mai 2009, ab 17 Uhr

Seepromenade, Starnberg

20. Juli 2008

Infostand gegen Fluglärm, Flughafen Oberpfaffenhofen

Sonntag, 20. Juli 2008,

Infostand in Weßling

Quelle: http://www.dielinke-starnberg.de/willkommen/archiv/veranstaltungen/